nestroy-schoeller


banner

    Home Links Über uns Kontakt  Impressum

Verlagsprogramm



 
                
linie
nestroyana-cover

Nestroyana
Blätter der Internationalen Nestroy-Gesellschaft

Die Zeitschrift Nestroyana erscheint zweimal jährlich und widmet sich hauptsächlich dem Leben und Schaffen Johann Nepomuk Nestroys. Zu den Autoren gehören nicht nur bedeutende Wissenschaftler, u. a. die Herausgeber der historisch-kritischen Nestroy-Ausgabe, sondern auch bekannte Dramaturgen und Regisseure. Die Schriftleitung hat seit 1992 W. Edgar Yates inne, seit 2002 gemeinsam mit Ulrike Tanzer.
Unter den Beiträgen der letzten Jahrgänge finden sich Dokumente zu Nestroys Laufbahn als Schauspieler und zur Rezeptionsgeschichte seiner Werke. Ferner bieten die Nestroyana wissenschaftliche Aufsätze über einzelne Nestroy-Stücke und linguistische und interpretatorische Vergleiche zwischen Nestroy und seinen Zeitgenossen (etwa Bauernfeld oder Paul de Kock) oder auch moderner Autoren (z. B. Elfriede Jelinek).
In den letzten Jahren wurden viele Funde aus der editorischen Arbeit an der historisch- kritischen Nestroy-Ausgabe vorgestellt: Gedichte, Briefe, wiedergefundene Possenmanuskripte, aber auch Musikstücke, wie etwa Michael Hebenstreits Partiturhandschrift zu Nestroys Der alte Mann mit der jungen Frau. Solche Beiträge beschränken sich nicht auf Nachträge zu Einzelbänden der Ausgabe: auch Aufsätze über die Editionsproblematik erscheinen, bei denen es sich u. a. um die Suche nach den Quellen von Nestroys Possen handelt.
Darüber hinaus enthält die Zeitschrift theater- und literaturwissenschaftliche Beiträge zur Geschichte des Volksstücks und der Alt-Wiener Vorstadttheater, etwa Ausätze über das Leben und Werk weniger bekannter Alt-Wiener Volksdramatiker
(Ferdinand Kringsteiner, Adolf Bäuerle, Carl Meisl, Friedrich Kaiser, Anton Bittner). Im Schlußteil der Hefte erscheinen Buchbesprechungen sowie Berichte über die Tätigkeit der Internationalen Nestroy-Gesellschaft, die jeden Sommer in Schwechat stattfindenden Internationalen Nestroy-Gespräche und die Nestroy-Symposien im Rahmen der Wiener Vorlesungen.

 

 

ca. 160 Seiten pro Jahrgang
14,8 x 21 cm
Broschur

ISSN 1027-3921

Abonnementpreis: Euro 17,90 / sfr 31,-
Preis pro Doppelheft: Euro 10,90 / sfr 19,-
(alle Hefte ab Jahrgang 15 (1995) lieferbar

weitere Informationen

linie